Nachbarschaftskino

Nachbarschaftskino

KASPERSHOF – gemeinsam bauen – gemeinsam wohnen – gemeinsam gute Filme erleben.

Jeden ersten Donnerstag im Monat präsentiert das Nachbarschaftskino KASPERSHOF Filme aus aller Welt. Nachbarn und FreundInnen sind herzlich eingeladen.

Anfragen an: Helga@Wilhelmer.de

151230 NachbarschaftskinoDer Eintritt ist frei. Beginn jeweils 19.30 Uhr im  Gemeinschaftsraum, Kaspersweg 86

Nächster Termin nach den Sommerferien wird noch bekannt gegeben!

Diese Filme sahen wir:

7. Juni 2018, Hin und weg, Regie: Christian Zübert, Deutschland 2014, 95 Minuten
3. Mai 2018,  Am Ende ein Fest, Regie: Sharon Maymon, Tal Granit, Israel/Deutschland 2014, 95 Minuten
5. April 2018, Die andere Seite der Hoffnung, Regie Aki Kaurismäki, Finnland 2017, 98 Min. 

1. März 2018, Once, Regie: John Carney, Irland 2006, 87 Minuten

1. Februar 2018, Vincent will Meer, Regie Ralf Hüttner, Deutschland 2010, 95 Min.

14. Dezember 2017: Pina, Regie: Wim Wenders, Deutschland 2011, 100 Minuten

5. Oktober 2017, The Broken Circle, Regie: Felix van Groeningen, Belgien 2012, 110 Minuten

7. September 2017, Nur wir drei gemeinsam, Regie: Kheiron, Frankreich 2015, Filmstart in Deutschland 2016, 102 Minuten

4. Mai 2017, Kirschblüten und rote Bohnen, Regie: Naomi Kawase, Japan, Frankreich, Deutschland, 2015, 113 Minuten

6. April 2017,Venezianische Freundschaft; Regie: Andrea Segre, Italien/Frankreich 2011, 98 Minuten

2. März 2017,  Zwei Tage, eine Nacht; Regie: Jean Pierre Dardenne/Luc Dardenne, Belgien/Frankreich/Italien 2014, 95 Minuten

2. Februar 2017, Winterdieb; Regie: Ursula Meier, Frankreich/Schweiz 2012, 100 Minuten

1. Dezember 2016 Nokan – Die Kunst des Ausklangs; Regie: Yojiro Takita, Japan 2008, 131 Minuten.

3. November 2016 Freistatt; Regie Marc Brummund, Deutschland 2015, 104 Minuten.

6. Oktober 2016 Antonias Welt; Regie Marleen Gorris, Niederlande/Belgien/Vereinigtes Königreich 1995, 96 Minuten.

15. September 2016 Jack; Regie Edward Berger, Deutschland 2013, 103 Minuten.

5. Mai 2016: Familienfest; Regie Lars Kraume, Deutschland 2014, 89 Minuten.

7. April 2016: Elser – Er hätte die Welt verändert; Regie Oliver Hirschbiegel, Deutschland 2014, 110 Minuten.

3.März 2016: Selma; Regie Ava Du Vernay, Großbritannien/USA 2014, 127 Minuten

4. Februar 2016, Mein Herz tanzt; Regie; 2015 Eran Riklis, Israel/Deutschland/Frankreich , 100 Minuten.

1. Oktober 2015,  Welcome, 2009, Frankreich, Regie P. Lioret, 110 Minuten

5. November 2015, 19.30 Uhr, Lemon Tree, 2008, Israel/Deutschl./Frankreich, Regie E. Riklis, 106 Minuten

3. Dezember 2015, 19.30 Uhr, BABEL, 2006, USA/Mexiko/Frankreich, Regie A.G. Iñárritu, 142 Minuten

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s